Trockene Augen richtig behandeln

Frau am Laptop Augen reiben

erstellt am: 14.08.2019 | von: Leoni | Kategorie(n): Gesundheit, Ratgeber

Frau am Laptop Augen reiben

Trockene Augen richtig behandeln

Von: Leoni Schmidt

Es brennt und juckt, man möchte sich die Augen reiben und hat ständig das Gefühl, einen Fremdkörper im Auge zu haben – neigt ihr auch öfters zu trockenen Augen? Dann seid ihr bei weitem nicht die einzigen: rund 12 Millionen Menschen in Deutschland sind davon betroffen.
Grund dafür ist meistens ein gestörter Tränenfilm. Doch wie kommt es dazu, dass die Augen nicht mehr genug Feuchtigkeit bekommen? Und was kann man dagegen tun?

Wie trocknen die Augen aus?

Trockene Augen entstehen durch eine Benetzungsstörung des Auges. Das heißt, die Tränenproduktion- und Verteilung des Auges funktioniert nicht mehr richtig. Oft wird dabei vom „Sicca-Syndrom“ gesprochen. „Sicca“ ist lateinisch und bedeutet übersetzt „trocken“.

Die Tränenflüssigkeit hat die Funktion, unsere Augenoberfläche zu befeuchten, Fremdkörper auszuschwemmen, Keime zu töten und die Augen mit Nährstoffen zu versorgen. Funktioniert das nicht mehr richtig, sind Entzündungen der Augen häufig die Folge – und die äußern sich durch das unangenehme Jucken und Brennen.

Die Ursachen können vielfältig sein

Brille spiegelt sich BildschirmDass die Tränenflüssigkeit gestört ist, kann verschiedene Ursachen haben. Ein Grund können äußere Umwelteinflüsse sein. Beispielsweise wenn ihr viel in der Zugluft sitzt, oft mit Rauch oder Abgasen in Kontakt kommt oder das Raumklima nicht optimal geregelt ist. Vor allem im Winter ist die Raumluft meistens viel zu trocken, was auch Erkältungen begünstigen kann.

Besonders gefährdet von zu trockenen Augen, sind Personen, die viel am Computer sitzen oder häufig auf ihr Smartphone gucken. Denn wer intensiv und konzentriert auf einen Bildschirm schaut, blinzelt automatisch weniger.

Auch Medikamente können als Nebenwirkung trockene Augen verursachen. Wenn ihr beispielsweise Betablocker, Neuroleptika oder Hormonpräparate einnehmt, könnten diese solche Nebenwirkungen hervorrufen. In dem Fall solltet ihr euch am besten mit eurem Arzt absprechen, was sich dagegen tun lässt.

Die Kontaktlinsenträger unter euch, werden trockene Augen auch gut kennen. Denn die Linsen stellen für unsere Augen einen Fremdkörper dar, der die Verteilung der Tränenflüssigkeit behindert.

Das könnt ihr gegen trockene Augen tun

AugentropfenSollten bei euch trockene Augen das erste Mal auftreten, ist ein Arztbesuch in jedem Fall ratsam. Dieser kann ausschließen, dass die Ursache mit einer Erkrankung zusammenhängt. In den meisten Fällen sind trockene Augen aber harmlos und ihr könnt selber einiges dagegen tun.

Zunächst ist es im Winter besonders wichtig, dass ihr euer zuhause immer gut durchlüftet. Denn so kann die trockene, aufgebrauchte Luft entweichen und frische Luft strömt hinein. Das ist zum einen gut für die Augen, zum anderen aber auch wichtig um Bakterien im Raum loszuwerden. So beugt ihr gleichzeitig auch einer Erkältung vor.

Wenn ihr öfters am Computer sitzt, versucht mindestens alle 10 Minuten eure Augen davon abzuwenden. Schaut irgendwo anders in den Raum und blinzelt bewusst öfters als normal, damit eure Augen wieder mit Tränenflüssigkeit versorgt werden.

Häufige Spaziergänge können ebenfalls dazu beitragen eure Augen zu befeuchten. Das ist bei den kalten Temperaturen zwar nicht immer so angenehm, aber es reicht schon eine kleine Runde mehr am Tag, um euren Augen und eurer Gesundheit einen Gefallen zu tun.

Kontaktlinsen sollten nicht länger als nötig getragen werden, wenn sich die Augen bereits trocken anfühlen. Ansonsten ist es wichtig, dass ihr eure Kontaktlinsen auch wirklich gut vertragt und ihr die passenden Pflegemittel verwendet. Auch die Brillenträger unter euch sollten darauf achten, dass ihre Brille an ihre aktuelle Sehstärke angepasst ist.

Natürlich könnt ihr euch auch in der Apotheke rezeptfreie Arzneien besorgen, um eure Augen direkt zu unterstützen. Hier reicht das Angebot von Tropfen, über Gele, bis hin zu Salben, um die Tränenflüssigkeit zu regulieren. Tropfen eignen sich am besten für tagsüber und werden circa stündlich angewendet. Gele haften zwar besser an den Augen als Tropfen, schränken die Sicht aber vorübergehend ein. Salben eignen sich am besten für nachts, da sie das Sehen auf längere Zeit beeinträchtigen.

Sollte das alles nicht helfen, solltet ihr am besten einen Augenarzt zu Rate ziehen. Dieser kann euch durch die individuelle Beratung immer noch am besten weiterhelfen.

 

Wir wünschen eine gute Besserung!

Raumluftbefeuchter

Luftreiniger für Schlafzimmer, Wohnzimmer, Büro und Kinderzimmer bis 30m²bei amazon

2,4 Liter Ultraschall Luftbefeuchter

Der Befeuchter ist einfach zu bedienen und er schaltet sich automatisch ab, wenn das Wasser niedriger ist als vorgesehen.
bei amazon.de

Kontaktlinsenlösung für Kontaktlinsen aller Art

3 Flaschen mit 360ml, 1 Flasche mit 100ml als Reisegröße für das Flugzeug und 3 Kontaktlinsenbehälter. bei amazon

Spezialreiniger und Mikrofasertuch

Brillenputztuch in Optiker Qualitätbei amazon

Ultraschallreiniger für Brillen

Mit diesem Ultraschallreinigungsgerät lassen sich alle Arten von Brillen, Uhren (Armbänder), Schmuck, Zahnersatz, Kämme, Ohrringe und andere kleine Gegenstände bis ins Detail reinigen. bei amazon

Gesundheit

Bildnachweis: shutterstock.com/Dragana Gordic | shutterstock.com/Syda Productions | shuttestock.com/fizkes