Stressfreies Silvester für Haustiere

Hund Katze Decke

erstellt am: 30.12.2018 | von: Leoni | Kategorie(n): Freizeit, Tiere

Hund Katze Decke

Stressfreies Silvester für Haustiere

Von: Leoni Schmidt

Schon in wenigen Tagen ist wieder Silvester! Die meisten von uns freuen sich schon darauf, einen tollen Abend mit Freunden oder der Familie zu verbringen und das neue Jahr feierlich zu begrüßen. Doch nicht alle können sich so über das Fest freuen. Vor allem nicht unsere tierischen Mitbewohner.

Der Lärm und die ganze Hektik tuen ihnen einfach nicht gut. Verhindern lässt sich der ganze Stress leider selten. Aber wie können versuchen, es unseren Lieblingen so angenehm wie möglich zu machen!

Sicherer Rückzugsort für jedes Tier

Hund unter DeckeEgal welches Haustier ihr zuhause habt: sorgt dafür, dass es einen ruhigen Platz hat, an dem es sich zurückziehen kann. Am besten eignet sich dafür ein angedunkelter Raum, damit die bunten Lichter draußen nicht so deutlich zu sehen sind. Macht dies aber nicht hektisch, kurz bevor das Feuerwerk losgeht. Euer Tier wird die Unruhe spüren können und dadurch noch nervöser werden.

Je nach Charakter eures Tieres, orientieren sich einige Hunde oder Katzen in einer Stresssituation an ihrem Besitzer und suchen Körperkontakt. Andere möchten sich lieber verstecken und ganz für sich sein. Beide Reaktionen sind völlig in Ordnung und auch wenn es schwer fällt: Versucht euer Tier nicht zu sehr zu bemitleiden. Ständiges streicheln oder zureden kann den Stress bei ihnen erhöhen. Außerdem bestärkt ihr euer Tier darin, das gerade etwas Schreckliches passiert. Bleibt ihr gelassen, vermittelt das eurem Liebling Ruhe.

Gewohnte Spielrituale können jedoch eine gute Möglichkeit sein, eine ruhige und entspannte Atmosphäre zu schaffen. Beobachtet euer Tier also und lasst es ganz für sich entscheiden, was es tun möchte.

Hunde sind gelassen, wenn ihr es seid

Hund Gassi gehenHunde sind Rudeltiere und orientieren sich meistens an ihren Besitzern. Bei ihnen ist es also besonders wichtig, wie ihr euch verhaltet. Lasst sie besser nicht alleine, sondern feiert lieber bei euch zuhause. Sie zu einer Feier mitzunehmen ist nicht zu empfehlen, da eine fremde Umgebung sie verunsichern und noch mehr verängstigen kann.

Die letzte Gassi-Runde sollte so weit wie möglich vor der Böller-Zeit stattfinden. Die frühen Abendstunden eignen sich dafür am besten. Schließlich gibt es immer wieder sehr euphorische Leute, die schon weit vor 12 Uhr mit Böllern um sich werfen. Leint euren Hund in jedem Fall an, auch wenn er normalerweise nicht besonders ängstlich ist. Schließlich kann er sich trotzdem jederzeit erschrecken und aus Panik wegrennen.

Es kann natürlich trotz Leine passieren, dass euer Vierbeiner ausbüxt. Deswegen ist es, auch unabhängig von Silvester, wichtig, dass ihr euer Tier beim Deutschen Haustierregister eintragen lasst. So können es im Zweifel schnell wieder euch zugeordnet werden.

Katzen brauchen Rückzugsorte

Katze unter SofaKatzen sind sehr sensibel und finden es, wie Hunde auch, beruhigend, wenn ihr an Silvester bei ihnen zuhause seid. Sie verstecken sich gerne an dunklen, höhlenartigen Orten und brauchen diese als ihre Rückzugspunkte.

Hat sich eure Samtpfote also verkrochen, gebt ihr die Ruhe die sie braucht. Sie wird selber entscheiden, wann sie sich wohl genug fühlt, ihr Versteck wieder zu verlassen. Lauft ihr also nicht hinterher oder sucht sie die ganze Zeit, sonst stresst ihr sie nur noch mehr.

Wenn ihr einen Freigänger habt, solltet ihr diesen spätestens am frühen Silvesterabend zu euch nach drinnen holen und ihn die Nacht dort lassen. Habt ihr eine sehr selbstständige Katze, schafft eine Möglichkeit, dass sie ins Haus kann, sobald es ihr draußen zu mulmig wird. Die Gefahr, dass eure Katze sich durch ein Feuerwerk verletzen könnte oder sich einfach höllisch erschreckt, ist leider einfach zu groß. Geht also lieber auf Nummer sicher.
Auch bei Katzen ist es sehr wichtig, vor allem bei Freigängern, sie beim Deutschen Haustierregister eintragen zu lassen.

Kleintiere/ Vögel an einen ruhigen Ort stellen

KaninchenDie Käfige von Kleintieren solltet ihr am besten abdunkeln und in den ruhigsten Raum stellen, den ihr in eurer Wohnung finden könnt. Zudem kann es helfen, wenn ihr zusätzliches Nistmaterial in die Käfige legt, damit sich die Tiere darin gut verstecken können.

Bei Vögeln solltet ihr ebenfalls die Rollläden runter lassen, jedoch das Licht im Raum anschalten. Es kann sonst passieren, dass die Panik eurer Vögel nur noch größer wird, wenn sie ihre Umgebung nicht gut sehen können.

 

Wir wünschen euch einen schönen Silvesterabend mit entspannten Haustieren!

 

Um ideal ausgestattet zu sein, wenn der Lärm draußen los geht, können euch diese Produkte weiterhelfen:

Newsletter Anmeldung
Wird gesendet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: shutterstock.com/Javier Brosch | shutterstock.com/thka | shuttestock.com/Ostancov Vladislav | shuttestock.com/Africa Studio