Entspannen im Spa für zu Hause

Bad mit Spa Ambiente

erstellt am: 26.12.2019 | von: Leoni | Kategorie(n): Beauty & Pflege, Ratgeber

Bad mit Spa Ambiente

Entspannen im Spa für zu Hause

Von: Leoni Schmidt

So ein Spa ist schon was Tolles: Einfach mal entspannen, sich verwöhnen lassen und nichts tun. In einem früheren Artikel hatten wir euch bereits schöne Thermen in Deutschland vorgestellt. Aber so ein Spa-Tag auswärts kann ganz schön teuer werden und manchmal hat man gerade einfach nicht die Zeit, sich einen ganzen Tag auszuklinken. Aber das ist auch nicht nötig: mit ein paar Tricks und Hilfsmitteln kann man sich sein eigenes Spa-Urlaubs-Gefühl ganz leicht nach Hause holen.

Tee und gesunde Snacks vorbereiten

Selbstgemachter MüsliriegelBevor ihr komplett in euer Wellnessprogramm abtaucht und damit ihr nicht zwischendurch auf Nahrungssuche gehen müsst, solltet ihr euch ein paar Snacks und Getränke vorbereiten. Um eurem Körper etwas Gutes zu tun, ist es wichtig, dass es sich dabei um gesunde Snacks und Getränke handelt. Frischer Tee ist nicht nur generell wohltuend für Körper und Seele sondern kann z.B. gegen viele verschiedene Beschwerden helfen und das Immunsystem stärken. Fencheltee hilft beispielsweise gegen Bauchschmerzen und Schlafstörungen und Ingwertee hemmt die Vermehrung von Viren. Eine Auswahl von verschiedenen Tees und ihren Wirkungen findet ihr im Artikel Wundermittel Tee.
Bei Snacks gibt es viele gesunde Alternativen zu Schokolade und Chips. Müsliriegel können da einen süßen Ersatz bieten und sind leicht selber zu machen. Nüsse haben durch ihren hohen Fettgehalt zwar viele Kalorien, enthalten aber wichtige, ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem auswirken können. Im Artikel Gesunde Energie Snacks findet ihr noch weitere gesunde Ideen. Aber keine Sorge: Im Rahmen zu Naschen ist bei eurem Spa-Tag zuhause natürlich erlaubt!

Sanftes entspannen

Duftöl und DuftkerzeWer vorher einen besonders stressigen Tag hatte, sollte sich erstmal langsam entspannen und runterfahren. Hierbei können verschiedene Atemtechniken dabei helfen, dass sich der Körper langsam zu entspannen anfängt. Denn ob man es glaubt oder nicht: Selbst beim Atmen kann man einiges falsch machen. Wie genau die richtige Atemtechnik funktioniert, könnt ihr in unserem Beitrag Die richtige Atmung nachlesen. Probiert's mal aus!
Meersalz in der Nase oder doch der Geruch von frischem Bergfrühling in der Nase... Für diejenigen unter euch, die besonders gut bei schönen und angenehmen Düften entspannen können, empfiehlt es sich, Duftkerzen oder Duftöle zu nutzen. Mit dem Lieblingsduft können schöne Erinnerungen wachgerufen werden und die Entspannung tritt viel schneller ein.

Mit Dehnübungen die Muskeln lockern

Wer tagsüber viel sitzt und sich somit wenig bewegt, sollte es mal mit einigen Dehnübungen versuchen. Egal ob Nacken, Rücken, Knie oder Schultern: lockert man erstmal seinen Körper und starkt belastete Körperteile, wird einem das entspannen viel leichter fallen. Auch hierzu findet ihr in unserer Kategorie Gesundheit die passenden Übungen für jede Körperpartie.

Die richtigen Badezusätze

Badesalz LavendelZu einem richtigen Spa-Tag zu Hause gehört natürlich auch ein entspannendes Bad. Besonders wenn man zur kalten Jahreszeit den Tag über viel unterwegs ist, kann ein heißes Bad die kalten Muskeln schnell wieder aufwärmen und den ganzen Körper entspannen. Richtig wohltuend wird ein Bad, wenn man Badezusätze hinzugibt. Dabei ist die Auswahl sehr groß und es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Zusätzen, die alle unterschiedlich wirken können: Badesalze können eine heilende Wirkung auf den Körper haben, während Badebomben besonders toll für die Optik und den Geruch sind. Damit ihr auch das richtige für euch findet, haben wir im Artikel Badezusätze eine Auswahl zusammengestellt. Beigleitet von ruhiger Musik im Hintergrund kann so ein Bad wahre Wunder bewirken.

Körper- und Gesichtspflege

Jetzt, da wir uns so langsam entspannt haben, können wir uns der Körperpflege widmen. In einer Therme gibt es schließlich auch unterschiedlichste Beauty-Behandlungen. Für den Körper eignet sich ein Peeling sehr gut, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und um eine weichere Haut zu bekommen. Um das richtige Peeling für euren Hauttyp zu finden, könnt ihr im Artikel Rund ums Peeling nachlesen, was zu euch passt. Für euer Gesicht bieten sich verschiedene Masken besonders gut an. Diese sind sowohl pflegend als auch entspannend für eure Haut und lassen sie besonders im Winter wieder frisch erstrahlen. Ihr könnt sie entweder in jeder Drogerie kaufen oder auch ganz einfach selber machen und eure Inhaltsstoffe selber wählen. Auch die Haare sollten nicht vergessen werden! Egal ob kurz oder lang, dunkle oder helle Haare: für jeden gibt es die passende Haarkur. Auch hierfür braucht ihr nicht zwangsläufig etwas zu kaufen, sondern könnt sie mit einfachen Hausmitteln selbst herstellen.

Das waren unsere Tipps für eure ganz private "ME-TIME". Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim gemütlichen Spa zu Hause!

Badewannenkissen

Optimales Spa Badewannenkopfkissen
bei amazon.de

REINES Bittersalz | 5KG Badesalz

Beruhigt schmerzende müde Muskeln | Entgiftet, heilt und fördert tiefen erholsamen Schlaf.
bei amazon.de

Salz NortemBio 1,25 Kg

Duft von Zitrone und Kokosnuss. Hydratisiert mit Vitamin C und E.
bei amazon.de

Basisches Badesalz (700g)

Badesalz für Entsäuerung, pH-Wert Basisch, Basenbad + Fußbad. 100% Vegane Herstellung Deutschland.
bei amazon.de


Totes Meer - Mineralschlamm- 1kg

Totes Meer Salz Peeling

Reinigt die Haut porentief
bei amazon

Totes Meer Salbe

Beruhigt gereizte Haut
bei amazon

Beauty & Pflege

Bildnachweis: istock.com/SandraKavas | istock.com/matka_Wariatka | istock.com/undefined undefined | istock.com/Muenz