Karneval rund um die Welt

Samba Parade im Karneval in Rio de Janeiro.

erstellt am: 11.02.2018 | von: Vera | Kategorie(n): Freizeit, Reisen

Reisen

Samba Parade im Karneval in Rio de Janeiro.

Karneval rund um die Welt

Von: Vera Kleinken

Nicht nur im Rheinland geht es momentan bunt zu! Auf der ganzen Welt gibt es Karnevalshochburgen, in denen gerade getanzt, gesungen und gefeiert wird. Wir zeigen euch fünf der spannendsten Karnevalsorte, die auf keiner jecken Reiseliste fehlen sollten.

Rio de Janeiro, Brasilien

Samba tanzende Parade im Karneval von Rio de JaneiroRio de Janeiros Karneval ist wohl der weltweit berühmteste. Extravagante Kostüme, Straßenpartys, Paraden und natürlich der rhytmusgeladene Samba machen den brasilianischen Karneval zu einem einmaligen Erlebnis. Ein Muss für jeden Besucher ist es, sich die Samba-Paraden anzuschauen, die an zwei Tagen durch die Stadt laufen. Die 12 besten Samba-Schulen Rios treten hier gegeneinander an, um sich das Prestige der künstlerischsten Choreographie zu ertanzen. Diese Parade ist das Highlight des Karnevals. Es finden aber noch viele andere Festzüge durch die Stadt statt, sowie spektakuläre Bälle und Strandpartys. Wenn Ihr eine Pause vom Karneval braucht, dann gibt es in der aufregenden Stadt viel zu besichtigen und zu entdecken, wie zum Beispiel die Cristo Redentor Statur. 

Santa Cruz de Tenerife, Spanien

Frau mit prächtigem Gewand im Karneval von Santa Cruz, Teneriffa.Auch in Spanien geht es hoch her, unter anderem auf der kanarischen Insel Teneriffa im Atlantik. In der Hauptstadt Santa Cruz feiern Karnevalsjecke zwei ganze Wochen lang. Neben diversen Paraden und bunten Feiern auf den Straßen, bildet ein Event den Höhepunkt: Die Wahl zur Festkönigin. Auf einer 1200 m² großen Bühne präsentieren die Anwärterinnen ihre beeindruckenden, prächtigen Gewänder. Oftmals wiegen diese über stolze 100 Kilogramm. Wenn die Karnevalstage vorbei sind, findet das "Begräbnis der Sardine" statt. Die Sardine verkörpert den Geist des Karnevals, die, nach einer Parade durch die Stadt, verbrannt wird. 

Venedig, Italien

Paar verkleidet in traditionellen venezianischen Kostümen im Karneval.Seit dem 12. Jahrhundert feiern die Venezianer schon das christliche Fest, dass das Fasten vor Ostern einläutet. Mystisch und geheimnisvoll wirkt Karneval in Venedig, wenn sich die Einwohner mit wunderschönen Masken und langen samtigen Umhängen verkleiden. Offiziell wird die Karnevalswoche mit dem sogenannten Engelsflug eingeläutet, der seit dem 16. Jahrhundert praktiziert wird. Dabei schwebt eine mit Flügeln verkleidete Frau, an einem Drahtseil gesichert, vom Kirchturm auf den Markusplatz herunter. Berühmt ist der Karneval von Venedig jedoch nicht nur für seine Masken und den Engelsflug, sondern auch für seine extravaganten Bälle - bei denen natürlich auch Masken getragen werden. 

Oruro, Bolivien

Verkleidete Personen auf Parade im Karneval in Oruro, Bolivien.Der bolivianische Karneval in der Bergwerkstadt Oruro unterscheidet sich von der Art und Weise, wie Karneval an anderen Orten gefeiert wird. Hier verbinden sich nämlich europäische, christliche Elemente mit den Traditionen Boliviens, bei denen Gottheiten der Anden verehrt werden. Diese Besonderheit führte zur Aufnahme in die UNESCO Liste der "Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Kulturerbes". Über 50 Tanzgruppen, die berühmteste heißt Diablada, tanzen um die Wette bei den festlichen Umzügen durch die Stadt. Dabei werden Gottheiten wie Pachamama, die Mutter der Welt, und christliche Figuren wie die Jungfrau der Socavon (der Bergwerksstollen), geehrt. 

Ptuj, Slowenien

Straßenparade, Männer in traditionellen Kurent-Kostümen im Karneval von Ptuj, Slowenien.Auch die Karnevalsfestivitäten der ältesten Stadt Sloweniens, Ptuj (zu Deutsch Pettau), ist auf die UNESCO Liste der "Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Kulturerbes" aufgenommen worden. Der Karneval dort nennt sich Kurentovanje, benannt nach dem mythischen Dämon Kurent, der den Winter verjagen soll. Die Anwohner verkleiden sich in felligen Kostümen mit großen Masken und Holzknüppeln, läuten mit Kuhglocken und nehmen damit die Aufgabe wahr, sich von der kalten Jahreszeit zu verabschieden. 

Wart ihr schon einmal an Karneval an einem dieser Orte? Oder in einer anderen Karnevalsjecken Stadt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: iStock.com/Global_Pics | iStock.com/luoman | iStock.com/argalis | iStock.com/RelaxFoto.de | iStock.com/JeremyRichards | iStock.com/UrosPoteko