Wandern in NRW – Die schönsten Routen

Paar beim Wandern

erstellt am: 18.10.2018 | von: Leoni | Kategorie(n): Freizeit, Hervorgehoben, Reisen

Reisen

Paar beim Wandern

Wandern in NRW – Die schönsten Routen

Von: Leoni Schmidt

Bevor der Winter langsam näher rückt, können die milden Tage noch super an der frischen Luft verbracht werden, um die letzten warmen Sonnenstrahlen einzufangen. Warum also nicht eine Runde wandern gehen? Denn im Herbst ist das besonders schön, wenn sich die Natur in eine traumhaft bunte Landschaft verwandelt.

Und das Beste: ihr müsst dafür nicht einmal weit weg fahren! Denn viele tolle Routen lassen sich ebenfalls in Nordrhein-Westfalen finden. Also schnappt euch eure Wanderschuhe, denn wir haben hier ein paar Vorschläge für euch, welche Wanderwege ihr mal ausprobieren solltet.

Rothaarsteig

Kahler AstenAuf insgesamt 154 Kilometern erstreckt sich der Rothaarsteig über den Kamm des Rothaargebirges. Dieser verläuft, mit einer besonderen Nähe zur Natur, an klaren Gewässern vorbei und bietet viele tolle Aussichten über die Landschaft – das macht ihn zu einem der attraktivsten Wanderregionen mitten in Deutschland.

Die Strecke startet in Brilon im östlichen Sauerland und endet in der Oranierstadt Dillenburg. Auf dem Weg überwindet ihr den höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, den Langenberg mit seinen 843 Metern Höhe. Zudem führt er an der Quelle der Ruhr vorbei nach Winterberg zum Kahlen Asten. Aber natürlich müsst ihr nicht direkt die gesamten 154 Kilometer laufen. Auch einzelne Etappen sind hier eine Wanderung wert. Welche für euch in Frage kommen, könnt ihr auf der Webseite des Rothaarsteigs einfach nachlesen.

Bergischer Weg

DrachenburgDiese Route verläuft auf einem bereits 100 Jahre alten Weg vom Ruhrgebiet, durch das Bergische Land, bis ins Siebengebirge. Sie hat eine gesamte Länge von 260 Kilometern, welche aber gut in 14 Etappen von ungefähr 11,4 bis 27,6 Kilometern aufgeteilt werden kann. So kann sich jeder die Strecke raussuchen, die am besten passt.

Als Wanderer könnt ihr zum einen die schöne Landschaft erkunden, zum anderen aber auch bedeutende Orte der Kulturgeschichte besichtigen, wie beispielsweise den Drachenfels in Königswinter, das Neanderthalmuseum oder den Altenberger Dom. Wenn ihr zwischendurch eine Pause einlegen möchtet, findet ihr auf der Strecke zahlreiche Gasthöfe, in denen ihr übernachten oder auch nur eine Rast einlegen könnt. Mehr Informationen über die Etappen, findet ihr auf der Homepage "Bergisches Wanderland".

Ahrsteig

AhrsteigEine etwas kürzere Fernstrecke bietet euch der Ahrsteig, der von der Quelle bis zur Mündung der Ahr verläuft. Dieser ist ungefähr 100 Kilometer lang und lässt sich so in sieben Etappen einteilen. Das besonders schöne an diesem Weg, sind unter anderem die vielen Naturdenkmäler, die Ausblicke in das weite Ahrtal und der Wechsel zwischen ruhigen Wiesenpfaden und belebten Weinorten.

Auch hier bieten sich euch viele Möglichkeiten zum Ausruhen und Übernachten, solltet ihr mehrere Etappen oder sogar die ganze Strecke wandern wollen. Da Steige keine gewöhnlichen Wanderwege in dem Sinne sind, könnt ihr euch von den Mitarbeitern in den Tourist-Informationen im Ahrtal, genauer über die Etappen erkundigen. Einen ersten Einblick bekommt ihr aber schon im Vorhinein auf der Webseite des Ahrsteigs.

Canyon Blick

Wenn ihr lieber langsam mit dem Wandern anfangen oder ihr nur kurz unterwegs sein wollt, empfiehlt sich eine Tagestour. Eine besonders schöne findet ihr im Tecklenburger Land, genannt der „Canyon Blick“. Dieser verdankt seinen Namen dem imposanten Steinbruch „Lengericher Canyon“. Dieser zeichnet sich durch sein türkisblaues Wasser und den vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten aus.

Gestartet wird die 10,7 Kilometer Wandertour, an der Friedhofskapelle in Lengerich. Während der Wanderung kommt ihr dann an vielen tollen Aussichtspunkten vorbei, von denen ihr die wunderschöne Landschaft und natürlich den beeindruckenden Canyon betrachten könnt. Eine Tageswanderung ist dieser Weg in jedem Fall wert! Mehr Informationen bekommt ihr in der Lengericher Tourist- Information oder auf der Webseite.

Eifelsteig

Vulkaneifel„Wo Fels und Wasser dich begleiten“ – so lautet das Motto des Fernwanderweges durch die Eifel. Die Route führt durch das größte, noch intakte, Hochmoor Europas: das Hohe Venn. Zudem durchwandert ihr auf dem Weg den einzigen Nationalpark in NRW und kommt dabei sogar an der Vulkaneifel vorbei. Ihr seht also: auf dieser Route habt ihr viele wundervolle Naturschönheiten zu bewundern.

Insgesamt hat der Weg eine Länge von 313 Kilometern, die sich in 15 Tagesetappen zwischen 15 und 28 Kilometern aufteilen lassen. Gestartet wird in Kornelimünster bei Aachen, das Ziel befindet sich dann in Trier. Auf dem Weg findet ihr zahlreiche Hotels, Pensionen, Campingplätze und Ferienwohnungen, wodurch euch ein Schlafplatzt stets garantiert ist. Für die genauen Pläne der Etappen und mehr Informationen, besucht am besten die Webseite des Eifelsteigs.

Lama-Wandertour

Ein LamaWenn für euch jetzt immer noch nichts Passendes dabei war, haben wir noch einen weiteren Vorschlag, besonders für die Tierfreunde unter euch. Ihr habt bestimmt schon einmal gesehen, dass viele Wanderwege extra dafür geeignet sind, seinen Hund mitzunehmen. Aber habt ihr schon mal darüber nachgedacht, mit einem Lama wandern zu gehen? In Gelsenkirchen ist das kein Problem!

Mit „Prachtlamas“ bietet die Sportwissenschaftlerin Beate Pracht, außergewöhnliche Freizeitangebote, Therapien, Trainings und Seminare mit Lamas an. Unter anderem eben auch Lama-Wanderungen! Hier seid ihr aber nicht auf eigene Faust unterwegs, sondern in einer Gruppe plus vierbeinigen Begleiter. Dabei steht aber nicht unbedingt das Wandern im Vordergrund, sondern vielmehr das achtsame Erlebnis mit den Tieren. Denn die Lamas helfen euch bei der Entschleunigung im Alltag, dem Abbau von Stress und sind zudem ein angenehmer, entspannter Begleiter. Zusätzlich werden euch bei der Wanderung, Übungen zur Stress-Prävention gezeigt, die ihr dann im Alltag anwenden könnt.

Hierfür werden verschiedene Wanderungen angeboten, bei denen jeweils ein anderes gesundheitliches Thema im Vordergrund steht. Mehr Informationen zu den Wanderungen und dem buchen von Kursen findet ihr auf der Webseite von „Prachtlamas“.

 

Wo geht ihr am liebsten Wandern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: iStock.com/MCS-Photography | iStock.com/eugen_z | iStock.com/Michael Luhrenberg | iStock.com/Grafissimo| iStock.com/Jorisvo | iStock.com/GoodLifeStudio