Das urige Bayern

Sonnenuntergang im bayerischen Nationalpark Berchtesgaden

erstellt am: 06.05.2018 | von: Leoni | Kategorie(n): Freizeit, Reisen

Reisen

Sonnenuntergang im bayerischen Nationalpark Berchtesgaden

Das urige Bayern

Von: Vera Kleinken

Bayern, das größte Bundesland Deutschlands, hat nicht nur helles Bier und Weißwurscht zu bieten, sondern aufregende Städte, urige Orte, grandiose Natur und spannende Geschichte. Seht selbst!

Metropole München

München BayernDie 1,5 Millionen-Einwohner starke Stadt München zieht mit seiner Geschichte, seiner unschlagbaren Lage, dem Weißbier und dem FC Bayern jährlich knapp 8 Millionen Touristen an. Die Altstadt lockt mit wunderschönen Plätzen und Kirchen, Märkten und Museen. Die Isar, der Fluss, der durch München fließt, lädt zum Verweilen ein. Auch der Olympiapark, der in den 1970er Jahren für die Spiele erbaut wurde, lockt mit seinen Grünanlagen, seiner Architektur und vielen Events. Das Deutsche Museum ist das meistbesuchte Museum Deutschlands, indem ihr euch ganz den Naturwissenschaften und der Technik hingeben könnt. Falls ihr euch für Bier und Kirmes-Romantik begeistert, könnt ihr natürlich zum Oktoberfest die Landeshauptstadt aufsuchen - am besten im Dirndl und Lederhosen. Weitere München-Tipps gibt es hier!

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein BayernSchloss Neuschwanstein ist das Wahrzeichen Bayerns schlechthin. 1868 fingen die Bauarbeiten an, die der König von Bayern, Ludwig II., in Auftrag gab. Grandios auf einem Hügel gelegen, die bayerischen Alpen und der Starnberger See im Hintergrund, versprüht das Schloss einen romantischen, unwirklichen Charme. Das lockt viele Besucher an - im Sommer besuchen täglich ca. 6000 Menschen die prunkvollen Räume. Das Schloss diente sogar als Vorlage für Walt Disneys Märchenschloss. Traurig endete die Geschichte Ludwigs II. - der einsame König nahm sich höchstwahrscheinlich selbst das Leben - im Starnberger See.

Urige Altstädte

Altstadt Rothenburg ob der Tauber BayernBayern hat ungemein viele urige Orte und Kleinstädte. Da wird die Wahl schwer fallen, welche ihr besuchen wollt. Würzburg lockt mit einer tollen Flusspromenade, gutem Wein und der Residenz, ein UNESCO Weltkulturerbe. Nürnberg, Bayerns zweitgrößte Stadt, hat einen weltberühmten Weihnachtsmarkt, eine tolle Altstadt und beeindruckende Kaiserburg. Regensburgs Altstadt steht auch auf der UNESCO Weltkulturerbe-Liste. Highlight ist der gotische Dom St. Peter sowie die Porta Praetoria, eine von zwei noch erhaltenen römischen Toranlagen nördlich der Alpen. Ein weiterer Top-Tipp ist die mittelalterliche Stadt Rothenburg ob der Tauber (abgebildet), die euch glatt ins Mittelalter zurückversetzen wird. Sie kann mit Türmen, Fachwerkhäusern, schmalen Gassen und imposanten Kirchen punkten.

Zugspitz-Region

Eibsee und Zugspitze in BayernWenn es euch eher in die Natur zieht, seid ihr in Bayern goldrichtig. In der Region der Zugspitze könntet ihr einen ganzen Urlaub verbringen. Ob ihr im Winter Ski fahren wollt oder im Sommer wandern - alles geht. Wenn euch eine Wanderung auf die Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, zu viel ist, dann nehmt einfach die Seilbahn, die euch gemütlich auf die 2962 Meter bringt. Der Eibsee liegt gleich neben der Zugspitze auf 1000 Metern. Dort könnt ihr auf dem 7,5 km langen Rundweg um den See spazieren, während ihr auf das kristallklare blaue Wasser blickt und die Aussicht genießt. Wenn ihr das Abenteuer sucht, dann erkundet doch die Höllentalklamm (auch für Unsportliche ideal). Über Pfade und Treppen geht es durch 150 Meter hohe Schluchten, vorbei an Wasserfällen und gewaltigen Felsformationen. Achtung: Die Klamm ist nur in den schneefreien Monaten begehbar. 

Nationalpark Berchtesgaden

Königssee im bayerischen Nationalpark BerchtesgadenDer seit 40 Jahren bestehende Nationalpark Berchtesgaden, nahe der österreichischen Grenze, erwartet die Wanderliebhaber unter euch. Ob Tagestouren oder Hüttenwanderungen durch dramatische Landschaften - für jeden ist die richtige Schwierigkeitsstufe dabei. Wunderschöne Seen liegen zwischen den Bergen, der 8 km lange Königssee ist sogar ein Fjord. In den vielen Almen lässt sich wunderbar einkehren und deftig essen. Eine weitere Besonderheit: der größte Teil des Nationalparks ist barrierefrei!

Tipp: Wenn ihr geschichtlich interessiert seid, könnt ihr das ehemalige Konzentrationslager Dachau, nahe München, besichtigen. Die schreckliche Nazi-Vergangenheit wird dort aufgearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Ingeborg Krabler sagt:

    Bayern bietet noch viel mehr – nicht nur die sowieso bekannten (klischeehaften) Orte. In Bayern gibt es wunderschöne Seen, die alle Arten von Wassersport ermöglichen, egal ob Schwimmen, Tauchen, Segeln, SUP etc. Wunderschön ist der Staffelsee im „Blauen Land“, zwischen München und Garmisch-Partenkirchen. Hier fand sich die Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“ zusammen.
    Auch wunderschöne Städte gibt es in Bayern, z. B. entlang der Donau von Regensburg über Straubing, Deggendorf bis Passau.
    „Das“ Bayern gibt es übrigens nicht, dazu sind die Regionen und ihre Bewohner zu verschieden. Aber: Trotz der Spleens unserer derzeitigen Landesregierung ist Bayern lebens- und liebenswert.

Bildnachweis: iStock.com/DaveLongMedia | iStock.com/jotily | iStock.com/bluejayphoto | iStock.com/bluejayphoto | iStock.com/foment | iStock.com/auerimages