Tipps für die Badezimmer Reinigung

erstellt am: 21.07.2019 | von: Leoni | Kategorie(n): Freizeit, Haus und Garten


Tipps für die Badezimmer Reinigung

Von: Leoni Schmidt

Es gibt wahrscheinlich viele Hausarbeiten, die angenehmer sind, als das Badezimmer sauber zu machen. Trotzdem ist es einer der wichtigsten Aufgaben, da ein sauberes Bad nicht nur hygienischer ist, sondern direkt den Wohlfühlfaktor in der Wohnung steigert. Zumal ist es ein tolles Gefühl, wenn man danach in einem blitzeblanken Bad steht.

Damit diese lästige Aufgabe angenehmer wird, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, die euch die Arbeit einfacher machen und ein paar Hinweise, worauf ihr zusätzlich bei einem Putz-Tag achten solltet.

Fliesen und Kacheln

In Fugen und Kacheln entstehen gerade an einem nassen und feuchten Ort wie dem Badezimmer schnell Schimmel. Die Reinigung ist hier besonders nervenaufreibend, da dieser sich sehr hartnäckig in den Rillen hält und nur schwer entfernen lässt. Besonders gut eignet sich für die Reinigung das altbewährte Hausmittel Natron.

Mischt drei Esslöffel des Natrons mit einem Esslöffel Wasser und einem Teelöffel Essig zusammen, tragt das Ganze auf die betroffenen Stellen auf und lasst es eine Stunde einwirken. Anschließend nehmt ihr eine alte Zahnbürste, feuchtet diese an und geht mit ihr über die Fugen. Schlussendlich nur noch einmal mit einem feuchten Lappen darüberwischen und schon sind Schimmel und Schmutz verschwunden.

Abfluss

Eine unangenehme Aufgabe ist es zudem, Haare aus dem Abfluss zu holen. Diese sammeln sich besonders schnell in Dusche und Waschbecken, vor allem wenn sich eine Person mit längeren Haaren im Haushalt befindet.

Bei der Reinigung kann hier sehr gut auf Chemikalien verzichtet werden. Ein Haarfang-Stab aus Kunststoff kann euch hier gut helfen. Dieser besitzt einen Widerhaken, mit dem man in wenigen Sekunden, Haare aus dem Abfluss holen kann.

Eine weitere Empfehlung ist ein Abflusssieb. Dieser fängt die Haare direkt auf, bevor sie zu tief in den Abfluss gespült werden. So können die Haare direkt in den Müll geworfen werden.

Badematte regelmäßig waschen

Während ihr gerade euer Bad putzt, könnt ihr euren Duschvorleger schnell in die Waschmaschine schmeißen. Diesen wascht ihr am besten bei 60 Grad.

Durch den ständigen Kontakt mit Feuchtigkeit, können sich hier schnell Keime bilden. Um zu verhindern, dass sich zu viele Flusen der Badematte in der Waschmaschine sammeln, empfiehlt es sich, diese in einem Kopfkissenbezug zu waschen.

Lüftung und Filter

Wer keine Fenster im Bad hat, der hat auch keine zu putzen, das ist richtig. Jedoch gibt es deswegen leider nicht weniger sauber zu machen. Denn auch die Lüftung im Badezimmer sollte regelmäßig gereinigt werden.

Dazu nehmt ihr die äußere Plastikabdeckung ab, um an den Filter zu gelangen. Dieser kann ganz einfach mit einem Spülmittel-Wasser-Gemisch gereinigt werden. Falls er zu stark verschmutzt ist, sollte er besser ausgetauscht werden. Neue Filter lassen sich in jedem Baumarkt kaufen.

Dusche

Bei einer Duschkabine aus Glas eignet sich besonders ein Ceranfeld Reiniger zu Säuberung. Diesen könnt ihr auftragen, drei Minuten einwirken lassen und danach gründlich abspülen. Anschließend nur noch mit einem Tuch oder Abzieher trocken wischen.

Gegen Schimmel in der Dusche hilft besonders gut 70-prozentiger Alkohol. Diesen gibt es in einigen Supermärkten oder in der Apotheke zu kaufen. Damit befeuchtet ihr die schimmeligen Stellen und lasst ihn für 30 Minuten einwirken. Danach einfach nur mit einem feuchten Lappen abwischen.

WC

Gegen hartnäckige Kalkablagerungen in der Toilette kann Cola sehr gut Abhilfe schaffen. Diese könnt ihr einfach eine halbe Stunde auf den betroffenen Stellen einwirken lassen und anschließend nachspülen.

Backpulver und Essig sind zudem altbewährte Hausmittel gegen Urinstein. Beim Putzen des Toilettendeckels und Sitzes einen weichen Lappen und eine milde Seifenlauge verwenden. Aus hygienischen Gründen solltet ihr jedoch nicht denselben Putzlappen für beide Stellen benutzen.

Wenn ihr eure Toilette mit WC-Reiniger säubert, könnt ihr diesen ohne Probleme über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen könnt ihr das WC einfach mit einer Klobürste nachputzen.

Tipp: Natürliche Reinigung mit Hausmitteln

Habt ihr noch ein paar Tipps für die Badezimmer Reinigung?

Abflussreinigung

Werkzeug zur Beseitigung von durch Haare verstopfen Abflüssen - für Dusche, Waschbecken, Badewanne WC
bei amazon.de

Haarsieb Badewannenstöpsel

Dient sowohl als Abfluss Stöpsel als auch als Haarsieb.
bei amazon.de

Abflusssieb Edelstahl [2er Set]

Dieses Edelstahlsieb ist robust, rostfrei und wird zu Deinem lebenslangen Haushaltshelfer.
bei amazon.de

Badematte in vielen Formen

saug- und strapazierfähig, waschbar bei 30 °C, Maschinenwäsche geeignet, schadstoffgeprüft: erfüllt ÖkoTex Standard 100
bei amazon.de

6tlg BADSET

Lieferumfang : Seifenspender, Zahnbürstenhalter, Seifenschale, WC Bürstengarnitur, Kosmetikeimer.
bei amazon.de

Handtuchset

2 Badetücher / Duschtücher 70 x 140 cm und 4 Handtücher 50 x 100 cm, 6-teilig, türkis
bei amazon.de

Duschvorhang

Aus umweltfreundlichem, recyclefähigem PEVA. Wasserdicht. Breite x Höhe: 180 x 200 cm.
bei amazon.de

Haus und Garten

Bildnachweis: iStock.com/SrdicPhoto | iStock.com/sasimoto | iStock.com/alex_ugalek | iStock.com/Beeldbewerking | iStock.com/Darren Platts