Parmahühnchen mit Cashew-Soße

erstellt am: 22.06.2019 | von: Bruno Hentschel | Kategorie(n): Essen & Trinken, Rezepte

Hünchen mit Parmaschinken und Cashew-Soße

Parmahühnchen mit Cashew-Soße

Von: Bruno Hentschel

Hähnchenbrustfilet könnt ihr mit Parmaschinken ganz leicht zu einem mediterranen Leckerbissen machen. Für die Zubereitung braucht ihr kein außergewöhnliches Equipment und kein überdurchschnittliches Geschick. Aber es schmeckt gut und sieht auf dem Teller gut aus. Eine Exotische Note bekommt das Gericht durch die würzige Cashew-Soße.
Wie ihr das Parmahühnchen und die Cashew-Soße zubereitet und wie einfach das geht, lest ihr im Folgenden.

Zutaten Parmahühnchen mit Cashew-Soße:

Für zwei Portionen:

  • 1 Hähnchenbrust (zwei Filets)
  • 4-6 Scheiben Parmaschinken (alternativ Serano), dicker geschnitten, als normal
  • 6 EL Cashewmus
  • 2 Limetten
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 TL warmes Wasser
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 2 EL gehackte Cashew-Kerne
  • Kreuzkümmel
  • Kurkuma
  • Curry
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz oder Rapsöl

Zubereitung Parmahühnchen mit Cashew-Soße

1. Das Hühnerfleisch nehmt ihr eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. Dann schneidet ihr es in Streifen und aus den Streifen Abschnitte, die ihr zu kleinen Paketen zusammenlegt. Jedes Päckchen (jedes Filet sollte zwei bis drei ergeben) mit einer Scheibe Schinken umwickeln und mit einem Holzspieß oder einer Rouladennadel fixieren. Ihr könnt problemlos auch kleinere Fleischstücke mit einwickeln, da die Päckchen beim Braten fest zusammenbacken.

2. Bevor ihr das Fleisch anbratet, bereitet ihr die Soße zu. Dafür gebt ihr in ein kleines Rührgefäß sechs Esslöffel Cashewmus, vier Esslöffel Olivenöl, den Abrieb und den Saft von zwei Limetten sowie vier Esslöffel warmes Wasser. Alle Zutaten gründlich mit dem Stabmixer durchmixen. Abschließend mit je einem halben Teelöffel Kurkuma, Kreuzkümmel, Curry sowie einem Esslöffel Honig und mit Salz und Pfeffer würzen und ein letztes Mal mixen. Fertig ist die Soße.

Parma-Hühnchen anbraten3. Jetzt erhitzt ihr eine Pfanne mit Rapsöl oder Butterschmalz und bratet darin die Parma-Hühnchen-Pakete von allen Seiten an. Dann schaltet ihr die Temperatur runter, löscht mit Weißwein ab und lasst das Fleisch bei geschlossenem Deckel und mäßiger Temperatur 15 Minuten durchgaren. Zwischendurch wenden und mit einem Löffel den Wein-Braten-Sud vom Pfannenboden über das Fleisch geben.

4. Während das Fleisch durchgart, könnt ihr zum Beispiel Couscous oder Bulgur zubereiten. Beides schmeckt als Beilage sehr gut dazu.

5. Vor dem Servieren die Cashew-Kerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und beim Anrichten über das Parmahühnchen streuen.

Tipp: Die Cashew-Soße ergibt – mit etwas warmem Wasser verdünnt – eine prima Salatsoße!

 

Diese Produkte könnten euch bei der Zubereitung helfen:

Cashewmus

1er Pack (1 x 500 ml)
bei amazon.de

Kreuzkümmel ganz

1er Pack (1 x 40 g) - Bio
bei amazon.de

Kurkuma Pulver 500g

Kurkumawurzel gemahlen als Gewürz für Paste oder Curcuma Latte natürlich vom-Achterhof
bei amazon.de

500 g Curry Pulver

Natur Pur: Unsere Produkte sind ungeschwefelt, unbestrahlt, sowie frei von Konservierungsstoffen und Glutamat.
bei amazon.de

Kreuzkümmel gemahlen

Er zeichnet sich durch seinen frischen und leichtscharfen Geschmack aus und harmoniert bei vielen Gerichten mit Geflügel, Lamm oder Fisch.
bei amazon.de

Auch interessant

Empfohlene Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: Bruno Hentschel