Pilates – ideale Mischung aus Yoga, Kampfsport & Gymnastik

Frau macht Pilates

erstellt am: 04.03.2019 | von: Leoni | Kategorie(n): Gesundheit, Hervorgehoben, Ratgeber

Frau macht Pilates

Pilates – ideale Mischung aus Yoga, Kampfsport & Gymnastik

Von: Leoni Schmidt

Wir haben euch schon häufig über verschiedene Yoga-Arten berichtet und Übungen für unterschiedliche Körperregionen gezeigt. Aber habt ihr schon mal etwas von Pilates gehört?

Hierbei handelt es sich um eine Sportart, die dem Yoga sehr ähnelt, da sie sowohl auf das körperliche, als auch auf das seelische Wohl abzielt. Hauptsächlich unterscheiden sich die beiden Sportarten in ihrer Ausführung. Wir sagen euch, was Pilates genau ist und ob es sich für euch eignet!

Was ist Pilates?

Frau mit YogamatteBei Pilates handelt es sich um eine sanfte, aber durchaus effektive Trainingsart für Körper und Geist. Eine besonders neue Sportart ist es allerdings nicht, da sie bereits in den 20er Jahren von dem Bodybuilder Joseph Pilates in New York erfunden wurde. Er entwickelte ein Trainingsprogramm, welches asiatischen Kampfsport mit Yoga-Elementen und Gymnastik vereint. Bei dem Training werden nicht nur einzelne Muskeln trainiert, sondern auch komplette Körperketten, was sich auf den gesamten Körper auswirkt.

Effekte auf unseren Körper

Seniorin mit GewichtenBeim Pilates geht es hauptsächlich um die Stärkung unserer Rumpfmuskulatur, die sich auf Bauch, Becken und Rücken verteilt. Es fördert aber auch die gesamte Körperkraft, Koordination und Flexibilität. Zudem verändert sich unsere Wahrnehmung des eigenen Körpers und es entsteht ein ganz neues Bewusstsein für eine gesunde Körperhaltung.

Die ausgeführten Übungen fördern eine aufrechte Wirbelsäule, entspannen den Schultern- und Nackenbereich und sorgen für ein optimales Verhältnis zwischen Bewegung, Anspannung und Entspannung. Zusätzlich fokussiert sich Pilates auf die ideale Ausrichtung der Körperteile zueinander, um Fehlstellungen vorzubeugen.

Ziel ist also, ein harmonisches Verhältnis von Kraft und Flexibilität, was durch kontrolliertes Ausführen der Übungen erreicht wird.

Für wen ist Pilates gedacht?

Das besonders Tolle an Pilates: es ist wirklich für jeden gemacht. Egal, ob ihr sonst viel Sport macht oder es gerade erst für euch entdeckt habt. Es ist im Grunde für alle gedacht, die ihre Fitness, Beweglichkeit und Körperhaltung verbessern möchten.

Die Sportart wird anhand wissenschaftlicher Forschungen immer weiterentwickelt und gilt mittlerweile als Gesundheitssport und unter Absprache mit einem Arzt, auch als Präventionsmaßnahme für körperliche Beschwerden. Falls ihr viel sitzt, oft zu Verspannungen neigt oder Rückenprobleme habt, könnte euch Pilates einen idealen Ausgleich schaffen.

Wo kann man Pilates machen?

Pilates GruppePilates kann man, wie Yoga, zuhause auf einer Fitnessmatte oder aber in Kursen ausführen. Gerade wenn ihr damit beginnt, solltet ihr aber unbedingt einen Kurs besuchen und euch von einem ausgebildeten Trainier alle Übungen genau zeigen lassen. Denn je nachdem, aus welchem Anlass ihr Pilates machen wollt, ist es besonders wichtig, auf die richtige Ausführung zu achten - sonst könntet ihr euch verletzen.

Kurse werden mittlerweile in vielen Fitnessstudios angeboten. Aber natürlich gibt es auch Sportstudios, die sich speziell mit Pilates beschäftigen. Hört euch also mal in eurer Nähe um, wo was angeboten wird.
Wichtig: wie bei jeder anderen Sportart auch, solltet ihr besser vorher mit eurem Arzt abklären, ob ihr das Training durchführen könnt.

 

Ist Pilates etwas für euch? Würdet ihr euch einen Artikel mit Übungen wünschen?

 

Wenn ihr nun Lust habt Pilates auszuprobieren, können euch diese Produkte nützlich sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: shutterstock.com/ESB Professional | shutterstock.com/Lordn | shuttestock.com/Lordn | shutterstock.com/fizkes