Wie entferne ich Hornhaut?

Hornhaut entfernen für schöne Füße

erstellt am: 12.06.2018 | von: Vera | Kategorie(n): Beauty & Pflege, Ratgeber

Beauty & Pflege

Hornhaut entfernen für schöne Füße

Wie entferne ich Hornhaut?

Von: Vera Kleinken

Wenn ihr öfters mal Hornhaut an den Füßen habt, haben wir hier ein paar Tipps für euch, wie ihr sie ganz bequem von zu Hause loswerden könnt. Dabei kommt es darauf an, wie dick die Hornhautschicht ist - je nachdem eigenen sich verschiedene Prozeduren für euch.

Fußbad zum Aufweichen

Hornhaut entfernen FußbadHornhaut entsteht meist, wenn die Schuhe nicht perfekt sitzen und somit unnötiger Druck auf bestimmte Stellen, meist die Fersen, ausgeübt wird. Dann schützt sich eure Haut indem sie Horn produziert. Um die unschöne Hornhaut zu reduzieren, solltet ihr zu allererst ein Fußbad machen. Schüttet dazu in gleichen Teilen Mundwasser (desinfiziert), Apfelessig und Wasser in eine Schüssel und badet eure Füße darin für ca. 10-15 Minuten. Bei starker Verhornung könnt ihr auch ein Salzbad nehmen - schüttet dazu etwas Koch-Salz oder Totes-Meer-Salz in heißes Wasser und badet darin eure Füße. Das Salz wirkt keimtötend. Danach trocknet ihr die Füße gut ab. Ihr solltet die Füße nicht so lange baden, dass die Haut schrumpelig wird. Ansonsten könntet ihr bei der Behandlung des Horns versehentlich auch gesunde Haut behandeln und dadurch verletzen.

Hausmittel bei geringer Hornhaut

Hornhaut entfernen mit PeelingWenn sich nur eine dünne Schicht Hornhaut entwickelt hat, dann müsst ihr gar nicht viel machen. Greift am besten nur zu einem Peeling, mit dem ihr die Haut nach dem Fußbad sanft abrubbelt. Alternativ könnt ihr auch zu einem Hornhautschwamm greifen - diese sind recht weich und eure Hornhaut wird schnellstens gelöst sein. Wascht danach eure Füße ab und verwöhnt sie mit ausreichend Feuchtigkeitscreme.

Hausmittel bei starker Hornhaut

Hornhaut entfernen mit HornhautfeileWenn ihr eine dickere Schicht Hornhaut an euren Füßen findet, dann reicht ein Peeling wahrscheinlich nicht aus. Greift daher zu einem Bimsstein oder einer Hornhautfeile und hobelt damit vorsichtig die Hornhautschicht ab. Achtet darauf, dass ihr nicht zu viel abfeilt. Es kann schnell passieren, dass ihr an einer tieferen Hautschicht angelangt seid und die Haut dann schmerzt oder im schlimmsten Fall leicht einreißt. Aus diesem Grund solltet ihr auch keine Hornhauthobel benutzen. Diese haben scharfe Klingen und die Verletzungsgefahr ist groß. Ein Besuch bei einer medizinischen Fußpflege kann auch professionell Abhilfe schaffen.

Achtung: Wenn ihr Diabetiker seid, solltet ihr euch nicht selber die Hornhaut entfernen. Dafür solltet ihr euch einer medizinischen Fußpflege unterziehen!

Habt ihr weitere Tipps, um Hornhaut loszuwerden?

Empfohlene Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: iStock.com/TommL | iStock.com/invizbk | iStock.com/KovacsAlex | iStock.com/BLACKDAY