So startet ihr positiv in den Tag!

Paar trinkt Kaffee

erstellt am: 01.03.2019 | von: Leoni | Kategorie(n): Fundstücke, Unterhaltung

Paar trinkt Kaffee

So startet ihr positiv in den Tag!

Von: Leoni Schmidt

Manchmal merkt man schon beim Aufstehen, ob der kommende Tag ein guter oder eher ein schlechter wird. Einmal fühlt man sich total fit und energiegeladen, ein anderes Mal einfach nur schlapp, schlecht drauf und man könnte direkt wieder zurück ins Bett.

Damit die guten Tagen häufiger werden und die schlechten eher seltener, können euch ein paar kleine Rituale dabei helfen. Wir zeigen euch, welche das sind und wie ihr mit ihnen besser in den Tag starten könnt!

1. Steht pünktlich auf!

WeckerAuch wenn das Bett am Morgen besonders gemütlich ist, solltet ihr versuchen, rechtzeitig aufzustehen. Dann habt ihr genug Zeit, alle wichtigen Dinge in Ruhe zu erledigen, bevor ihr zu eurem ersten Termin müsst.

Versucht euch zudem anzugewöhnen, direkt beim ersten Klingeln des Weckers aufzustehen. Das zusätzliche vor sich hin dämmern, nach dem ersten Klingeln, fühlt sich zwar gut an, wirkt sich aber nicht positiv auf den Körper aus. Da ihr in der kurzen Zeit keinen kompletten Schlafkreislauf abschließt, könntet ihr euch danach sogar noch schlechter fühlen.

Wie ihr das liegen bleiben umgeht? In dem ihr eine Motivation habt aufzustehen! Die folgenden Punkte könnten motivierende Faktoren sein.

2. Lasst das Handy weg

Liegt das Handy bei euch in Reichweite zum Bett? Dann lasst es am Morgen ruhig eine weitere Stunde dort liegen. So könnt ihr euch besser auf das wach werden konzentrieren und stresst euch nicht gleich nach dem Aufstehen. Auch kurz vor dem Schlafen gehen, solltet ihr das Handy besser weglassen. Das blaue Licht des Displays hemmt die Produktion von Serotonin, unserem Schlafhormon.

3. Meditation

Frau die meditiertMeditation gehört zu einem der klassischen Morgenrituale vieler Menschen. Und das zurecht: es macht entspannter, lenkt den Geist in die richtigen Bahnen und steigert das Wohlbefinden.

Bringt euch dafür in eine angenehme Position, egal ob im Stehen oder Sitzen. Dann schließt die Augen und konzentriert euch nur auf eure Atmung. Versucht gleichmäßig zu atmen und die Züge dabei genau wahrzunehmen. Wenn eure Gedanken abschweifen, versucht euch wieder auf die Atmung zu konzentrieren. Wie lange ihr das macht, hängt ganz von euch ab. Anfangs reichen schon ein paar Minuten.

4. Yoga

Um euren Kreislauf in Schwung zu bringen, können einige Yoga-Übungen helfen. Ein Beispiel dafür, ist die Vorwärtsbeuge mit Kissen, die ihr noch im Bett machen könnt. Setzt euch dafür aufrecht hin und streckt die Beine gerade nach vorne aus. Legt nun so viele Kissen wie ihr wollt auf eure ausgestreckten Beine - durch die verschiedenen Höhen der Kissen, könnt ihr selbst bestimmen, wie stark die Dehnung wird. Nun lehnt ihr euren Oberkörper nach vorne und legt die Hände neben die Kissen. Die Übung könnt ihr für mehrere Atemzüge oder auch Minuten halten.

Mehr Übungen findet ihr in unserem Artikel „Morgenyoga“.

5. Ein gesundes Frühstück

Gesundes MüsliDamit ihr voller Kraft und Energie in den Tag startet, solltet ihr versuchen, jeden Morgen zu frühstücken. Das heißt aber nicht, dass ihr ein belegtes Brot mitnehmt und es hektisch auf dem Weg esst.

Plant morgens genügend Zeit ein, um ein leckeres und gesundes Frühstück zuzubereiten. Macht beispielsweise euer Müsli selbst (Link) anstatt ein fertiges zu kaufen und trinkt einen fruchtigen Smoothie (Link). Denn nach der langen Nacht sind eure Energiereserven aufgebraucht und müssen wieder nachgefüllt werden. Vollkornprodukte, Obst und Eiweiß sind hierfür ideal.

6. Positive Sätze formulieren

Zu guter Letzt, bevor ihr das Haus verlasst: sagt euch selbst etwas Schönes. Zum Beispiel, auf was ihr euch am heutigen Tag freut oder dass ihr euch lebendig und fit fühlt. Wenn das mal nicht der Fall ist, solltet ihr euch aber nichts vorlügen. Das würde den gegenteiligen Effekt erzeugen.

Macht euch deswegen aber nicht runter, sondern sagt laut, dass ihr den Tag trotzdem super meistert und dass ihr euch nicht unterkriegen lasst. Das motiviert gleich noch viel mehr!

 

Was sind eure Rituale am Morgen?

 

Ihr wollt auch positiv und fit in den Tag starten? Dann können euch diese Produkte dabei helfen:

Tageslichtwecker

Stufenweise heller werdendes Licht in 5 Stufen – von sanften morgenrot zu natürlichem Tageslicht bei amazon

Yoga-Matte aus Kork

Die Yogamatte aus Kork und Naturkautschuk lässt sich einfach aus- und wieder aufrollen.
bei amazon.de

MiniMixer

Leistungsstark zerkleinert der kompakte MiniMixer mit seinem 0,4 PS-Motor spielend sämtliche Zutaten zu cremigen Smoothies oder leckeren Shakes.
bei amazon.de

Einfach glücklich sein!

7 Schlüssel zur Leichtigkeit des Seins
bei amazon.de

Fundstücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bildnachweis: shutterstock.com/fizkes | shutterstock.com/Studio Pixel | shuttestock.com/Rawpixel.com | shutterstock.com/fasphotographic