Basenfasten – Gesunde Detox-Kur

Basenfasten Detox-Kur Salat

erstellt am: 30.12.2019 | von: Leoni | Kategorie(n): Gesundheit, Hervorgehoben, Ratgeber

Basenfasten Detox-Kur Salat

Basenfasten – Gesunde Detox-Kur

Von: Sarah Schulte

Fasten, in welcher Form auch immer, wird schon seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen praktiziert. Auch bestimmte Detox-Kuren, durch die wir unseren Körper reinigen können, werden immer beliebter. Wir stellen Euch heute eine tolle, eher unbekannte, Variante vor: das sogenannte Basenfasten.

Was ist Basenfasten?

Basenfasten ist eine Detox-Methode, die 1997 von Familie Wacker aus Mannheim ins Leben gerufen wurde und während der man für 7-14 Tage nur basische Lebensmittel zu sich nimmt. Der Kontrast zum bekannten Heilfasten ist vor allem der, dass hier in ganz normalen Mengen gegessen wird, nur eben bestimmte Lebensmittel für einen Zeitraum gemieden werden. Diese Tatsache macht das Basenfasten zu einer recht einfachen Detox-Variante.

Gesundheitliche Vorteile

Basenfasten Detox-Kur Tafel mit MaßbandZu wenig Bewegung, eine ungesunde Ernährung sowie zu viel Stress schaden auf Dauer unserem Körper. Zusätzlich dazu leiden viele Menschen unter Übersäuerung. Eine Basenfasten-Kur entlastet daher den Körper und hilft, Stoffwechselschlacke aus dem Organismus zu transportieren. Durch die Zufuhr von rein basischen Lebensmitteln wird nicht nur der Körper durch den Abbau von Säuren gestärkt, sondern auch Menschen mit Rheuma, Asthma, Verdauungstörungen und Migräne können von der Kur profitieren. Da beim Basenfasten auf tierisches Eiweiß sowie Getreide verzichtet wird, eignet sich die Kur ebenfalls besonders gut für Allergiker.

Wichtig: Wenn Ihr unter chronischen Erkrankungen leidet oder Euch nicht sicher seid, sprecht vor dem Beginn der Kur am besten mit Eurem Hausarzt. Für Schwangere und sehr schlanke Frauen ist das Basenfasten übrigens nicht geeignet, da in der Regel ein Gewichtsverlust von 1 bis 4 Kilo stattfindet.

So geht's!

Basenfasten Detox-Kur Obst und GemüseWenn Ihr gerne basenfasten möchtet, könnt Ihr dies entweder zu Hause tun oder aber Ihr bucht eine Kur in einem zertifizierten Hotel. Die Dauer des Basenfastens beträgt 7 bis 14 Tage, je nachdem, wie Euer Körper darauf reagiert. Während dieser Zeit könnt Ihr Obst, Gemüse, einige Nussarten, Keimlinge und Kräuter essen. Hier findet Ihr eine Liste mit  basischen Lebensmitteln, die sich für die Kur eignen. Ebenfalls online findet Ihr viele Rezepte für leckere basische Mahlzeiten. Wie auch an anderen Tagen, ist das Trinken von 2-3 Litern stillem Wasser oder verdünntem Kräutertee besonders wichtig. Zudem solltet Ihr Euch viel an der frischen Luft bewegen. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr Euren Körper zusätzlich zur gesunden Ernährung noch mit Fußbädern und Massagen verwöhnen.

Das Säure-Basen Kochbuch:

Über 140 Genießer-Rezepte: entsäuern, entschlacken und wohlfühlen.
bei amazon.de

Basische Ernährung:

Der große Ratgeber für Ihre ideale Säure-Basen Balance. Mit 99 leckeren Rezepten - BONUS: Große Tabelle basischer Lebensmittel.
bei amazon.de

Basisch essen:

160 köstliche Rezepte für Ihre Säure-Basen-Balance. Die smarte 80-20-Regel: Mit 80 Prozent basischen Lebensmitteln haben Sie eine so gesunde Basis, dass Sie auch mal sündigen dürfen.
bei amazon.de

Mit Ernährung heilen: Besser essen – einfach fasten – länger leben.

Neuestes Wissen aus Forschung und Praxis
bei amazon.de

Buchinger Heilfasten:

Fasten - da denken viele an Verzicht, fade Brühen und einen knurrenden Magen. Völlig zu Unrecht!
bei amazon.de

Aktuell